Archiv für April 2013

Griechenland: Faschismus, soziale Kämpfe und antikapitalistische Interventionsmöglichkeiten

25.05.2013 20.00 Uhr AJZ Bielefeld NEUER TERMIN!

Vor­trag mit Ralf Dreis, Grie­chi­schüber­set­zer, frei­er Jour­na­list und FAU-​Ak­ti­vist

Das ka­pi­ta­lis­ti­sche Spar­dik­tat der Troi­ka aus EU-​Kom­mis­si­on, EZB und IWF treibt die Men­schen in Grie­chen­land in Armut und Ver­zweif­lung. Der Aus­ver­kauf des Lan­des wird seit dem Som­mer 2012 ver­schärft vor­an­ge­trie­ben. Be­glei­tet von einer Welle des Ras­sis­mus, Mas­sen­ver­haf­tun­gen Il­le­ga­li­sier­ter, fa­schis­ti­scher Po­gro­me gegen Mi­gran­tIn­nen und staat­lich-​pa­ra­staat­li­cher An­grif­fe auf an­ar­chis­ti­sche Treff­punk­te und be­setz­te Häu­ser. Seit den Wah­len vom 17. Juni hat sich das schon zuvor an­ge­spann­te ge­sell­schaft­li­che Klima noch wei­ter ver­schlech­tert. Ent­las­sun­gen, Lohn­kür­zun­gen, Ar­beits­lo­sig­keit, die Welle der Selbst­mor­de aus Ver­zweif­lung reißt nicht ab. Dar­über hin­aus bla­sen Staat und Nazis ver­stärkt zum An­griff auf selbst­ver­wal­te­te Struk­tu­ren. Doch das ist na­tür­lich nicht alles. An­ti­fa­schis­ti­sche Ge­gen­wehr, Kol­lek­tiv­grün­dun­gen, Land­be­set­zun­gen und selbst­be­stimm­te Ar­beits­kämp­fe sind die eman­zi­pa­to­ri­sche Seite der Ent­wick­lung.
Da noch so star­ke Ge­gen­wehr gegen die ka­pi­ta­lis­ti­sche Aus­plün­de­rung auf rein na­tio­na­ler Ebene nicht zum Er­folg füh­ren wird, ver­sucht das in­ter­na­tio­na­le Netz­werk M31 unter dem Motto „Der Ka­pi­ta­lis­mus ist die Krise“ den Wi­der­stand eu­ro­pa­weit zu ver­net­zen. Im zwei­ten Teil der Ver­an­stal­tung soll es auch darum gehen wie diese Ver­net­zung schlag­kräf­ti­ger aus­ge­baut wer­den kann.