Archiv für Juni 2014

„Und warum ist das interessanteste an einer militanten Rechtsextremen ihr Liebesleben?“ – Die mediale Darstellung extrem rechter Frauen

Veranstaltung mit einer Referentin des antifaschistischen bundesweiten Forschungsnetzwerks Frauen und Rechtsextremismus.

02.07.2014 | 20.00 Uhr | AJZ Bielefeld

Als Straßenkämpferinnen und Schreibtischtäterinnen, als aktive Parlamentarierinnen wie als treusorgende Mütter kämpfen extrem rechte Frauen an der Seite ihrer männlichen Kameraden und schaffen sich eigene Räume in einer nach wie vor männlich dominierten Szene. Dagegen ist die Wahrnehmung der extremen Rechten noch viel zu häufig durchzogen von Geschlechterklischees, die den tatsächlichen Aktivitäten von Frauen und Männern in extrem rechten Szenen häufig nicht gerecht werden.

Beispielhaft wirft die Veranstaltung einen Blick auf die Darstellung der Aktivitäten extrem rechter Frauen und Männer in unterschiedlichen Medien und diskutiert die Frage, wie eine konsequent geschlechter-reflektierende Perspektive in die Auseinandersetzung mit der extremen Rechten einbezogen werden kann.

Veranstaltung mit einer Referentin des antifaschistischen bundesweiten Forschungsnetzwerks Frauen und Rechtsextremismus.

Die Veranstaltung wird vom FemRef* der Uni Bielefeld unterstützt

AJZ Bielefeld | Heeperstr. 132 | 33607 Bielefeld